Lesedauer 2 Minuten

Ich bin immer wieder überrascht, wie vielfältig die vegane Ernährung ist. Auch Gerichte aus anderen Ländern vermisse ich nicht, ganz im Gegenteil. In vielen Ländern ist es üblich, sich besonders häufig rein pflanzlich zu ernähren. Wer vor allem die asiatische Küche liebt und sich vegan ernähren möchte, findet viele tolle Produkte und Rezepte.

Edamame – eine japanische Spezialität

In Japan wird traditionell viel Gemüse und sehr häufig rein pflanzlich gegessen. Eine beliebte vegane Vorspeise sind die Edamame-Bohnen. Der Name bedeutet „Bohne am Zweig“, tatsächlich handelt es sich dabei um unreife Sojabohnen. Sie sind schnell und einfach in nur wenigen Minuten in kochendem Wasser zubereitet. Beim Essen saugt man die Bohnen direkt mit dem Mund aus der Schale – ein echtes Fingerfood und der perfekte, bewusste Snack für zwischendurch. Besonders gut schmecken sie mit Meersalz und Chiliflocken.

 

Indien lebt besonders fleischarm

In Indien ist der Fleischverbrauch besonders gering. Ein Großteil der indischen Bevölkerung gehört dem Hinduismus an und verzichtet aus religiösen Gründen auf Fleisch, lebt aber vegetarisch. Anders halten es die Anhänger des Jainismus, einer kleineren indischen Religionsgemeinschaft. Sie essen neben Fleisch auch keine Eier sowie alles, bei dessen Herstellung ein Lebewesen verletzt wurde. Demnach bietet die indische Küche jede Menge leckere vegane Rezepte. Meine Empfehlung ist ein Tofu-Curry, das herrlich würzig schmeckt und schnell gemacht ist.

Zubereitung:

Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Paprika putzen, waschen und in Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln würfeln. Knoblauch hacken. Tofu trocken tupfen und in grobe Stücke schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Tofu darin rundherum goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Möhren, Paprika, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen, aufkochen und ca. 8 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Curry und Tofu in Schälchen anrichten, mit Lauchzwiebelringen und Chiliflocken bestreuen und servieren.

International gibt’s auch regional

Eins steht fest: Im Ausland gibt es jede Menge leckere Spezialitäten auf rein pflanzlicher Basis. Egal ob Linsensuppe oder orientalischer Hummus – viele der Hauptzutaten wie Linsen, Bohnen, Kichererbsen, Zwiebeln oder Kohl sind bei uns in Deutschland sogar aus regionalem Anbau erhältlich. So lassen sich regionale Produkte wunderbar in internationale, vegane Gerichte verwandeln.

 

Annika Büschken
Annika Büschken
Als Teil des Teams Corporate Communication bin ich Schnittstelle zu Journalisten und Medienvertretern und versorge diese mit spannenden und vielseitigen Infos rund um ALDI SÜD. Das sind meine Lieblingsprodukte: Büffelmozzarella, Weltmeisterkäse Gmunder Berg und dazu ein Glas Leitz Riesling aus dem Rheingau. Seitdem ich bei ALDI SÜD arbeite, lege ich viel mehr Wert auf einen nachhaltigen Lebensstil und kaufe fast ausschließlich Bio-Produkte. Denn was viele nicht wissen: Bei uns gibt es mit rund 350 Bio-Artikel eine super Auswahl.

0 Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar