Überzeugende Nutzung von Erneuerbaren Energien – Wir erhalten den Deutschen Solarpreis

Ausgezeichnet engagiert! Dieses Jahr konnten wir uns bei ALDI SÜD schon über die ein oder andere Auszeichnung und exklusive Mitgliedschaft im Rahmen unseres Klimaschutzengagements freuen – und es geht weiter…

Nachdem wir Anfang des Jahres für unsere umweltfreundliche Kältetechnik mit dem Green Cooling Leader ausgezeichnet und in die Stiftung 2 Grad sowie die Exzellenzinitiative Klimaschutz-Unternehmen aufgenommen worden waren, haben wir am Samstagabend einen weiteren Preis überreicht bekommen. Die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien (EUROSOLAR) hat uns als ersten großen Lebensmitteleinzelhändler mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet.

Der Solarpreis wird von EUROSOLAR seit 1994 jährlich an Akteure vergeben, die sich um die Nutzung Erneuerbarer Energien besonders verdient gemacht haben. Wir erhalten den Preis in der Kategorie Industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Betriebe/Unternehmen.

Haben für uns in Wuppertal den Solarpreis entgegengenommen: Eva Freudenthal (links) und Lisa Wagner aus unserem Energiemanagement-Team. © Eurosolar, Daniel Schmitt

Laut EUROSOLAR erhalten wir den Preis für unsere erfolgreichen Aktivitäten im Bereich Fotovoltaik und Erneuerbare Energien, wie den Bau von Elektroladestationen für Elektrofahrzeuge und -fahrräder und die Nutzung von Solarenergie in unseren Filialen.

Die Jury bezeichnete uns als „Wegbereiter für andere große Unternehmen hinsichtlich des breiten Einsatzes Erneuerbarer Energien“ und lobte das „vorbildliche Voranschreiten, besonders im Hinblick auf den kostenlos zur Verfügung gestellten Ladestrom“.

Unter dem Motto „Sonne tanken“ können unsere Kunden an über 50 Filialen mit Elektroladestationen kostenfrei ihre Elektrofahrzeuge aufladen. Wir leisten dadurch einen innovativen Beitrag zur Energiewende und zur sinnvollen Verwendung des produzierten Grünstroms.

Wir sehen den Preis als Ansporn, unser Klimaschutzengagement weiter voranzutreiben. Seit Anfang des Jahres 2017 betreiben wir all unsere Standorte in Deutschland klimaneutral. Hierbei nimmt die Produktion von Solarenergie durch eigene Fotovoltaikanlagen einen zentralen Stellenwert ein.

Über 1.250 Filialen sind mit Fotovoltaikanlagen ausgestattet.

Das sind zwei Drittel unserer Filialen. Dadurch sind wir einer der größten privaten Betreiber von Solaranlagen auf Dächern in Deutschland. Die Anlagen haben eine Gesamtleistung von über 138.000 kWp und die Modulfläche entspricht zusammen etwa der Größe von 185 Fußballfeldern. Im Jahr 2016 wurden rund 114 Millionen Kilowattstunden Grünstrom produziert, Tendenz steigend.

Rund 80 Prozent des gewonnenen Solarstroms nutzen wir selbst, die übrigen 20 Prozent werden in das öffentliche Netz eingespeist. In unseren Filialen betreiben wir mit dem selbst erzeugten Strom unter anderem die Beleuchtung, die Kühlregale und die Tiefkühltruhen.

Bis 2018 planen wir, weitere 150 Anlagen in Betrieb zu nehmen und dadurch unseren Stromverbrauch noch

umweltfreundlicher zu gestalten. Um den Solarstrom noch optimaler nutzen zu können, haben wir dieses Jahr außerdem bereits mehrere Filialen mit Batteriespeichern ausgestattet.

Mit unserem Energiekonzept wollen wir nicht nur Vorbild für andere Lebensmittelhändler sein, sondern auch unsere Kunden für die Nutzung Erneuerbarer Energien sensibilisieren und ein Umdenken initiieren.  Interessierte Kunden können sich mit Hilfe von Schaukästen an unseren Filialen über die aktuelle Stromproduktion, den aktuellen Anteil der Eigennutzung sowie über den Gesamtertrag der Solaranlage auf dem Dach informieren. Und wer einen eigenen Beitrag zum Klimaschutz leisten will, der kann über ALDI Grünstrom einen Vertrag für Ökostrom aus zertifizierten Wasserkraftwerken aus der Schweiz erwerben.

Kommentare

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar