Lesedauer 4 Minuten

Mülltrennung ist kein Thema, mit dem man sich gerne beschäftigt – aber es lohnt sich. Wer einen genauen Blick auf die Verpackungsbestanteile eines Produktes wirft, kann viel leisten: Richtiges Trennen sorgt dafür, dass Materialien recycelt und so wichtige Rohstoffe wiederverwendet werden können. Das schont die Umwelt! Doch leider herrscht häufig Unklarheit, was in welche Abfalltonne gehört oder der Irrglaube, dass am Ende eh alles in einer Tonne landet.

Um unsere Kunden bei der richtigen Entsorgung zu unterstützen und den Verpackungskreislauf zu fördern, tragen nahezu alle unsere Eigenmarkenprodukte den ALDI Trennhinweis. 2019 haben wir die ALDI Verpackungsmission unter dem Motto „Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln“ gestartet. Die Einführung der Trennhinweise auf unseren Eigenmarkenprodukten ist eine der vielen Maßnahmen, die wir für einen verantwortungsvollen Umgang mit Verpackungen bereits umsetzen. Wir verraten, was es mit den Trennhinweisen auf sich hat und welche Arten es auf den ALDI SÜD Produkten gibt.

Ein Material – eine Farbe

Je nach Produkt und Beschaffenheit kommen viele unserer Eigenmarkenprodukte mit nur einem Verpackungsmaterial aus. Dafür greifen wir auf Papier, Glas, Kunststoffe oder Metalle zurück. Einen Teil unserer Non-Food-Artikel, wie Möbel oder Dekorationswaren, bieten wir vermehrt ausschließlich in einer Verpackung aus Papier beziehungsweise Karton an. Grundnahrungsmittel wie Reis, Nudeln Linsen oder auch unsere Walnüsse befinden sich größtenteils in einem Kunststoffbeutel.

Besteht die Verpackung aus nur einem Material, ist das Trennen leicht: Papier gehört in die Papiertonne, Glas in den Glas-Container sowie Kunststoff in die Gelbe Tonne. Wer sich nicht sicher ist, findet unseren Trennhinweis mit der entsprechenden Tonne direkt auf dem Produkt. Der farbliche Code sorgt zusätzlich für Unterstützung.

Produkte aus zwei Verpackungsmaterialien

Bei Produkten, die einen besonderen Halt und Schutz benötigen, kommen häufig mehrere Verpackungsbestandteile zum Einsatz. Diese bestehen teils aus verschiedenen Materialien, die auch unterschiedlich entsorgt werden müssen. Dazu zählen beispielsweise Produkte in Glasgefäßen, wie Konfitüre, Honig oder unser Olivenöl. Zum Schutz des Produkts und für einen sicheren Verschluss besteht der Deckel aus Metall. Dieses gehört in die Gelbe Tonne. Die Flasche selbst gehört in den Glascontainer. Empfindliche Süßwaren-Produkte wie Schokoküsse oder unsere Jaffa Cake, werden durch Kunststoff-Einsätze und teilweise eine zusätzliche Kunststofffolie im Inneren der Verpackung geschützt. Diese selbst besteht jedoch aus Pappe. Auch hier ist das Trennen wichtig: Denn die Umverpackung aus Pappe gehört in die Papiertonne und der Kunststoffeinsatz in die Gelbe Tonne. Besteht eine Verpackung aus verschiedenen Materialien, weisen wir mit unserem Trennhinweis darauf hin. Statt einer Farbe trägt der Hinweis zwei Farben.

Dreifach richtig entsorgt

Einige unserer Artikel bestehen als eine Art „Kombi-Produkt“ aus mehreren Lebensmitteln, wie beispielsweise unser Pizzateig mit Tomatensauce. Aufgrund der Beschaffenheit sind die Bestandteile des Produktes auch unterschiedlich verpackt: Der Pizzaboden befindet sich in einer Kunststofffolie, die frisch hält und die Tomatensauce in einem geschützten Glas mit Metalldeckel. Die Umverpackung des Produktes besteht aus Pappe. Hier heißt es dreifach trennen. Der Trennhinweis auf der Verpackung trägt alle drei Farben und gibt direkt an, welche Verpackungsbestandteile in welche Abfalltonne gehören: Die Papp-Verpackung in die Papiertonne, Folie und Glasdeckel in die Gelbe Tonne sowie das Glas in den Glas-Container. Richtig getrennt, können die einzelnen Materialien recycelt und wiederverwendet werden.

Trennhinweis mit detaillierter Erklärung

Manchmal ist es gar nicht so leicht, alle Verpackungsbestandteile zu entdecken und richtig zu trennen. Für diese besonderen Fälle haben wir zusätzlich als Hilfestellung detaillierte Trennhinweise in Form von Erklärgrafiken entwickelt. Diese Art lässt sich unter anderem auf unseren großen Bio-Joghurts finden. Die Verpackungsbestandteile werden einzeln dargestellt und über die farbliche Zuordnung entsprechend definiert: Blaue Bestandteile gehören in die Papiertonne, Gelbe in die Gelbe Tonne. Gleiches gilt auch bei unseren Cerealien. Der Trennhinweis kennzeichnet, dass der im Inneren befindliche Kunststoffbeutel der Pappverpackung separat in der Gelben Tonne entsorgt werden muss. Die Umverpackung aus Pappe gehört in die Papiertonne.

Mythen der Entsorgung

Papier ist nicht Papier – es gibt leider Ausnahmen, bei denen die Entsorgung nicht direkt klar ist. Dazu zählen beispielsweise gebrauchtes Küchenpapier und Papiertaschentücher. Diese können nicht recycelt werden und gehören daher in den Restmüll. Gleich verhält es sich mit einem Pizzakarton. Zwar besteht dieser aus Pappe und müsste demnach in der Papiertonne landen, doch kann die Pappe durch aufgenommenes Fett der Pizza und aufgrund des Farbaufdrucks nicht recycelt werden.

Im Folgebeitrag gibt es weitere Tipps, mit denen wir beim richtigen Trennen helfen möchten.

Annika Büschken
Annika Büschken
Als Teil des Teams Corporate Communication bin ich Schnittstelle zu Journalisten und Medienvertretern und versorge diese mit spannenden und vielseitigen Infos rund um ALDI SÜD. Das sind meine Lieblingsprodukte: Büffelmozzarella, Weltmeisterkäse Gmunder Berg und dazu ein Glas Leitz Riesling aus dem Rheingau. Seitdem ich bei ALDI SÜD arbeite, lege ich viel mehr Wert auf einen nachhaltigen Lebensstil und kaufe fast ausschließlich Bio-Produkte. Denn was viele nicht wissen: Bei uns gibt es mit rund 350 Bio-Artikel eine super Auswahl.

0 Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar