Lesedauer 2 Minuten

Mit Konfetti Blumen wachsen lassen – das macht das Startup „Saatgutkonfetti“ mit seinem gleichnamigen Produkt möglich. Ob Kind oder Erwachsener – Konfetti begeistert jeden und gehört zu einer guten Party oder Kindergeburtstag dazu. Um der Umwelt mit übriggebliebenen Papier-Schnipseln nicht zu schaden, hat das Jungunternehmen ein besonders umweltfreundliches Konfetti entwickelt. Doch wie entsteht so eine Produktidee eigentlich? Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen des nachhaltigen Startups „Saatgutkonfetti“ und zeigen euch, was das Produkt ausmacht.

Vom Uni-Projekt zum Startup

Angefangen hat alles mit Phillip, einem der Gründer des heutigen Startups „Saatgutkonfetti“. Die Idee für das ungewöhnliche Produkt entstand im Rahmen einer Projektarbeit während seines Studiums an der Kunsthochschule in Kassel. Gemeinsam mit einer Kommilitonin hatte er die Vision, möglichst viel Saatgut in der Umwelt zu verteilen. So sollten neue Lebensräume für Insekten entstehen. Die Umsetzung schien ganz einfach: Da sich Konfettiwerfen und Saatgutstreuen im Prozess ähneln, wurden beide Vorgänge kombiniert: So entstand das Konfetti aus Saatgut. Freunde und Bekannten waren direkt von dem nachhaltigen Streu-Vergnügen überzeugt. Um das Produkt weiter zu testen, startete Philipp ein Crowdfunding – und das mit Erfolg. Der Produktname wurde zum Unternehmensnamen und er gründete mit seinen beiden Partnern Katja und Christoph das Startup. Heute besteht das Team zusätzlich aus 18 weiteren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, oder auch „Konfettis“, wie sich die Kollegen untereinander nennen.

Ein Arbeitstag voller Spaß und Freude

„Wir möchten mit Saatgutkonfetti einen Beitrag zum Erhalt und zur Steigerung der Biodiversität leisten. Wir wollen ein Bewusstsein für das Fundament unseres Lebens schaffen. Und das alles ohne erhobenen Zeigefinger, sondern mit Spaß und schönen Momenten. Außerdem möchten wir dafür sorgen, dass weniger Plastik in die Umwelt gelangt“, sagt Philip zu der Vision. Ein Großteil der Tütchen mit dem Saatgutkonfetti produzieren, verpacken und versenden die „Konfettis“ direkt in Kassel. Was zum Arbeitsalltag fest dazu gehört: Spaß und Freude! Davon lebt nicht nur ihr Produkt, sondern auch ihre tägliche Arbeit. Den Tag über läuft immer wieder Musik und es wird auch getanzt – somit sind der Spaßfaktor und gute Laune garantiert.

Vom Konfetti zur Wildblume

Das Saatgutkonfetti ist bio-zertifiziert und besteht aus dem Saatgut 23 heimischer Pflanzenarten. Dabei handelt es sich um Lichtkeimer, deren Saatgut nicht eingegraben werden muss. Neben Wasser, Wärme und Sauerstoff benötigen die Samen Licht, das sie oberhalb der Erde finden. Durch die Bandbreite an enthaltenen Pflanzenarten, ist die Ausbringung nicht an Jahreszeiten gebunden. Einige der Pflanzenarten benötigen sogar eine Frostperiode, um später zu keimen. Deshalb lässt sich das Saatgutkonfetti auch im Winter problemlos werfen. Den besonderen Glanz erhält das Konfetti durch natürliche Farbstoffe, die dem Saatgut zugeführt werden und die keine belastenden Auswirkungen auf die Umwelt haben. Während des Schmeißens geht somit kein Plastik oder gefärbtes Papier in die Umwelt. Stattdessen entsteht neuer Lebensraum für Bienen und andere Kleintiere.

Spielerisch mehr über Saatgut erfahren

Neben dem Saatgutkonfetti bietet das Unternehmen ein Kartenspiel an, dass Fun Facts zu den einzelnen Pflanzenarten liefert. Darüber hinaus gibt es immer wieder Sondereditionen, wie zum Beispiel Laub-Saatgutkonfetti, dem gehäckseltes Laub beigemischt ist.

Ab dem 29. April gibt es den nachhaltigen Spaß in allen ALDI SÜD Filialen. Wir bieten regelmäßig Startup-Produkte an, wie zuletzt einen nachhaltige Eimer aus Fischernetzen. Also seid gespannt, was es zukünftig in unseren Filialen zu entdecken gibt.

Annika Büschken
Annika Büschken
Als Teil des Teams Corporate Communication bin ich Schnittstelle zu Journalisten und Medienvertretern und versorge diese mit spannenden und vielseitigen Infos rund um ALDI SÜD. Das sind meine Lieblingsprodukte: Büffelmozzarella, Weltmeisterkäse Gmunder Berg und dazu ein Glas Leitz Riesling aus dem Rheingau. Seitdem ich bei ALDI SÜD arbeite, lege ich viel mehr Wert auf einen nachhaltigen Lebensstil und kaufe fast ausschließlich Bio-Produkte. Denn was viele nicht wissen: Bei uns gibt es mit rund 350 Bio-Artikel eine super Auswahl.

0 Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar