Lesedauer 3 Minuten

Behutsam streicht Astrid Mazzilli über den Jersey-Stoff ihres neuen Poloshirts. Erstmals hält die Verkäuferin aus Rastatt in Baden-Württemberg die neue Filialbekleidung in ihren Händen und blickt an sich herunter. Noch trägt sie die hellblaue Bluse, die sie ihr gesamtes Arbeitsleben bei ALDI SÜD über begleitet hat. Jetzt also keine Blusen mehr, sondern Poloshirts. Das frische Blau gefällt der 43-Jährigen. Astrid verschwindet in der Umkleide und wenig später tritt sie im blauen Poloshirt wieder heraus. Wie ist der erste Eindruck? „Das Shirt ist sehr angenehm zu tragen“, sagt sie und beginnt ihre Spätschicht.

Verkäuferin Astrid Mazzilli im kurzärmeligen Poloshirt.
Verkäuferin Astrid Mazzilli im kurzärmeligen Poloshirt.

Die leuchtend blauen Poloshirts sind Teil der neuen Filialbekleidung, die wir derzeit in allen ALDI SÜD Filialen einführen. Bis Mitte August 2020 werden nach und nach alle Mitarbeiter in den Filialen die neuen Textilien erhalten. Wir stellen die neue Kleidung hier genauer vor. Am neuen Outfit ist direkt erkennbar, wer eine Filiale leitet, wer wie Astrid Mazzilli im Verkauf tätig ist oder wer sich bei uns noch in der Ausbildung befindet und dementsprechend noch in der Lernphase steckt. Darüber hinaus können Kunden so ihre Anliegen gezielter bei Verkaufsmitarbeitern oder Filialleitung platzieren. Unterschiedliche Looks für die verschiedenen Verantwortungsbereiche – das gab es bei ALDI SÜD übrigens schon früher einmal: Als in den 1960er Jahren die blauen Kittel für die Verkäuferinnen eingeführt wurden, trugen die Filialleiter nach wie vor weiße Kittel  – und das blieb auch so bis in die 1990er-Jahre hinein.

Filialleiter Johannes van Daalen im schicken Sakko mit Hemd.
Filialleiter Johannes van Daalen im schicken Sakko mit Hemd.

Gut kombinierte Filialbekleidung: Der Look unserer Filialleitung

Die Kollektion für die Filialleitung zeichnet sich durch einen schicken, aber funktionalen Damenblazer bzw. durch ein bequemes Herrensakko aus. Dazu kombinieren die Filialleiterinnen eine graue Bluse und die Herren ein graues Hemd. Alternativ stehen unseren Führungskräften zudem anthrazitfarbene Lang- und Kurzarmpoloshirts zur Verfügung. Johannes van Daalen, Filialleiter im badischen Bühl, hat die neue Kleidung bereits getestet. Ein Sakko bei der Arbeit zu tragen ist auch für den langjährigen ALDI SÜD Mitarbeiter eine neue Erfahrung. „Aber es ist richtig bequem und schick“, freut sich Johannes van Daalen.  Besonders angetan ist er jedoch von den Poloshirts: „Ich trage auch in der Freizeit gerne Polos. Damit ist man – egal zu welchem Anlass – immer gut gekleidet.“

Auszubildende Pauline Distler gefällt besonders gut das knallige Blau der neuen Filialbekleidung.
Auszubildende Pauline Distler gefällt besonders gut das knallige Blau der neuen Filialbekleidung.

Vom Poloshirt über Softshell bis hin zu praktischen Accessoires

Die Verkäufer/innen, wie Astrid, tragen das blaue Poloshirt, wahlweise mit kurzen oder langen Ärmeln. Bei kälteren Temperaturen ergänzen für die Frauen ein Strick-Cardigan und für die Männer ein Strick-Pullover das Outfit. Auch unser Filialnachwuchs erhalten Polos. An dem Hinweis „Azubi“, der am oberen Kragenrand eingestickt ist, sind unsere Nachwuchskräfte in den Filialen einfach zu erkennen. Bei kühleren Temperaturen können alle Verkaufsmitarbeiter sowie Azubis ihre Shirts mit atmungsaktiven Softshelljacken oder -westen kombinieren. Accessoires wie Schals, Hals- und Einstecktücher sowie Gürteltaschen runden die Outfits darüber hinaus ab. „Das Halstuch finde ich sehr praktisch – vor allem an der Kasse, weil es dort durch das Auf- und Zugehen der Türen öfter mal zieht“, berichtet Astrid Mazzilli.

Vom ersten Entwurf bis zur fertigen Produktion

Der Weg der neuen Filialbekleidung von den ersten Designentwürfen bis zur Auslieferung in die Filialen war ein spannender und bisher einzigartig in der Geschichte des Unternehmens: Für das Design der Filialbekleidung hat ALDI SÜD nämlich erstmals auf die Expertise von jungen Modedesignerinnen der Münchner Hochschule AMD Akademie für Mode & Design  zurückgegriffen. Sie haben gemeinsam mit dem prominenten Modedesigner Thomas Rath  die Filialbekleidung entworfen. Mitarbeiter in ausgewählten Filialen haben daraufhin die Kleidung auf Herz und Nieren getestet : Ist sie bequem? Wie hoch ist der Wohlfühlfaktor – vor allem bei größeren Konfektionsgrößen? Hält sie dem mitunter stressigen Filialalltag stand? Und tatsächlich: Unter anderem bei der Passform der Kleidung gab es noch Änderungsbedarf. Die Polos sitzen jetzt lockerer und die Damenblazer fallen deutlich taillierter aus. Auch die von ALDI SÜD gesetzten Nachhaltigkeitskriterien werden erfüllt, da für die Outfits ausschließlich Bio-Baumwolle aus nachhaltigem Anbau verwendet wurde.

Nun heißt es aber: An die neuen Outfits, fertig, los!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/tCDG1W6eW0s
Jessica Tackenberg
Jessica Tackenberg
Bei ALDI SÜD bin ich in der Internen Kommunikation tätig. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen spüre ich alle Themen rund um ALDI SÜD auf, die interessant für die Mitarbeiter sind, und bereite diese in verschiedenen internen Medien auf − das kann eine Reportage in der Mitarbeiterzeitung sein, ein Beitrag im Intranet oder auch mal ein Video. Das sind meine Lieblingsprodukte: Skyr Natur, das Knusper-Früchtemüsli sowie Bio-Räucherlachs Seitdem ich bei ALDI SÜD arbeite, gehe ich noch lieber bei ALDI SÜD einkaufen und freue mich auf die vielen frischen und leckeren (Bio-)-Artikel.

0 Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar