Lesedauer 3 Minuten

Erinnert ihr euch noch an den September 2016? Während in Brasilien die Paralympischen Sommerspiele eröffnet wurden, lieferten sich in den Vereinigten Staaten Hillary Clinton und Donald Trump den Wahlkampf-Endspurt um die Präsidentschaft. Doch nicht nur das: Zu diesem Zeitpunkt haben wir zusammen mit ALDI Nord auch damit begonnen, TV- und Radiowerbung zu schalten. Erstmals in der Unternehmensgeschichte!

Unter dem Slogan „Einfach ist mehr“ wurden die ersten Spots ausgestrahlt. Im Oktober folgte der erste Kinospot „Die Götter“, in dem Göttervater Zeus erkennt, dass der wahre Luxus nicht auf dem Olymp, sondern bei ALDI auf der Erde liegt. In der Einfachheit.

Heute stellen wir euch die Stimme hinter unseren Spots, unseren Sprecher Clemens Gerhard, vor. Ich habe Clemens Gerhard während aktueller Aufnahmen für ALDI  im Studio getroffen und ihm ein paar Fragen gestellt. Zunächst aber ein kleiner Gruß von ihm für euch, damit ihr seine schöne, sympathische Stimme nochmal im Ohr habt.

 

Aldi-Sued-sprecher-ClemensGerhard
Clemens Gerhard im Tonstudio

Seit wann sind Sie die ALDI-Stimme?

Direkt von Beginn an. Für die ersten Aufnahmen war ich schon im Mai 2016 im Studio; einige Monate also vor den ersten Ausstrahlungen in Funk und Fernsehen.

Wie sind Sie Sprecher geworden?

Ich bin gelernter Schauspieler und als solcher weiß ich natürlich meine Stimme einzusetzen. Für uns Schauspieler ist es durchaus üblich, für verschiedene Formate wie Dokumentationen, Synchronisationen und Werbung zu sprechen. Das habe ich neben der Schauspielschule, Dreharbeiten und Theater-Engagements auch schon immer gemacht. Eine schöne Abwechslung!

Wie läuft eine Aufnahme in der Regel ab? Welche Herausforderungen gibt es?

Das läuft immer sehr entspannt ab. Ich bin zur gebuchten Zeit in dem entsprechenden Studio und bekomme meine Texte. Meist in Papierform, das mag ich auch am liebsten. Oft notiere ich mir noch handschriftlich Betonungen, Pausen oder Textänderungen. Anschließend werde ich in der Sprecherkabine „eingerichtet“. Das bedeutet, der Tonmeister richtet das Mikrofon für mich in die optimale Position, damit die Höhe und der Abstand für die Aufnahme stimmen. Es folgt noch ein kurzer Soundcheck und die Aufnahme beginnt.

Die Herausforderung liegt bei kurzen und knackigen Spots, wie für ALDI, darin, viele Informationen in z.B. einen 10-Sekunden-Spot einzusprechen und dabei trotzdem entspannt und freundlich zu klingen. Das ist hin und wieder schon ziemlich eng, aber am Ende funktioniert es erstaunlicherweise immer.

Wie oft nehmen Sie für ALDI auf?

Zurzeit nehme ich tatsächlich ein bis zwei Mal pro Woche mehrere ALDI-Spots für Funk, TV und Online-Spots auf.

Aldi-Sued-sprecher-ClemensGerhard
Clemens Gerhard zusammen mit Studioleiter Torsten Hennings (links) und Texter Tim Bolte.

Was machen Sie, wenn Sie nicht gerade im Studio sind?

Dann entspanne ich, wie jetzt im Winter, besonders gerne mit unseren Katzen vor dem Kamin. Aber am liebsten verbringe ich meine freie Zeit draußen in der Natur. Ich bin viel mit dem Wohnmobil unterwegs und entdecke zum Beispiel gerade das Strandsurfen für mich. Immer, wenn es mir die Zeit erlaubt, fahre ich dafür auf die dänische Insel Rømø. Da kann ich am besten abschalten und auch in der Hochsaison noch meine abgeschiedenen Plätze finden. Das brauche ich zum Ausgleich für meinen Job. Ich habe im Alltag immer viele Menschen um mich, muss ständig Entscheidungen treffen. Das kennen sicher die meisten. Am Meer bin ich dann immer sehr bei mir.

Was macht Ihnen an Ihrem Job am meisten Spaß?

Ganz klar: die Abwechslung! Ich bin sehr gerne vor dem Mikrofon, liebe es aber auch z.B. in der Synchronregie zu sitzen. Zwei völlig verschiedene Dinge. Und dazu kommt das wirklich große Glück, dass ich schon immer viel Zeit für mich und meine Familie hatte. Durch die Vorzüge der Freiberuflichkeit konnte ich immer für meine Kinder da sein. Das ist ein Privileg, für das ich sehr dankbar war und auch bin. Keine Selbstverständlichkeit…

Haben Sie ein Lieblingsprodukt von ALDI?

Ein Lieblingsprodukt nicht direkt, aber ich kaufe viel in der Frischeabteilung. Besonders die Bioprodukte, die immer mehr werden. Ich liebe beispielsweise Tomaten und werde bei ALDI immer fündig. Auch die Auswahl an vegetarischen Produkten wird immer reichhaltiger und meine Frau schätzt die Brotauswahl…es  ist einfach für Jeden etwas dabei!

Herzlichen Dank für das Interview, Herr Gerhard!

Aldi-Sued-sprecher-ClemensGerhard

Kati Kletzel-Lomp
Kati Kletzel-Lomp
Bei ALDI SÜD arbeite ich im Social Media Team und kümmere mich vorwiegend um unsere Influencer Kooperationen, drehe Instagram Storys und denke mit meinen Kollegen unsere Kampagnen „Social“. Das sind meine Lieblingsprodukte: Frisches Obst und Gemüse, Humus sowie unser Granatapfelsaft aus der Kühlung. Seitdem ich bei ALDI SÜD arbeite freue ich mich schon immer Wochen im Voraus auf bestimmte Aktionsartikel…

0 Kommentare

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar