Start Unternehmen Aktion Reste retten

Aktion Reste retten

Von   

ALDI SÜD

  -  

4

Rund 82 kg Lebensmittel landen jährlich im Müll – von jedem von uns. Damit lassen sich 47 Millionen durchschnittliche schwarze Mülltonnen füllen. Aneinandergereiht ergeben diese Mülltonnen eine Strecke, die länger als der Erdumfang ist. Muss das sein? Zwei Drittel davon wären vermeidbar und wir zeigen euch wie! Für euch werfe ich einen Blick hinter die Kulissen…

Wir retten Reste

Unsere Aktion Reste retten läuft vom 22.-27.10.2017. In dieser Zeit helfen wir euch dabei, einfach weniger wegzuwerfen. Unsere Köche Hannah und Robert verwandeln übrig gebliebene Lebensmittel zu neuen Gerichten. Der Clou: Die Auswahl der Lebensmittel bestimmt ihr. Täglich gibt es einen Aufruf auf der ALDI SÜD Facebook-Seite. Postet darunter drei bis sechs Zutaten, die ihr gerade übrig habt: Egal ob Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, angebrochene Kekspackung, Schokolade oder Milchprodukte – eben alles, was verderblich ist und zügig verarbeitet werden muss.

Hinter den Kulissen

Heute startet unsere Aktionswoche. Pünktlich um 8 Uhr geht es los. Jetzt heißt es schnell alle Zutaten besorgen und vorbereiten. Verarbeitet werden sollen die Reste unseres Facebook-Fans Ina-Sofie, und das sind zwei Paprika, Cocktailtomaten, Knoblauch, Kräuterfrischkäse, geriebener Käse, Camembert und Lachsfilet. Daraus wollen Hannah und Robert gefüllte Paprika zaubern. Dazu geben wir noch Reis, Olivenöl, Zwiebeln und Gewürze. Jetzt bin ich mal gespannt, wie wir daraus ein Video machen wollen.

Und was soll ich sagen, eigentlich funktioniert das Ganze wie bei euch zu Hause – nur besser beleuchtet vielleicht. Denn ein richtiges Set fahren die Jungs vom Filmteam schon auf, damit nachher alles gut zu erkennen ist. Im Prinzip werden unsere zwei Protagonisten  jetzt „nur noch“ beim Kochen gefilmt. Lediglich ein paar Handgriffe werden wiederholt, um diese noch etwas besser zu zeigen. Nach knappen zwei Stunden ist alles im Kasten. Wahnsinn, wie routiniert die beiden das machen, da bekommt man direkt Lust, selbst den Kochlöffel zu schwingen. Und ihr seht: Mit etwas Kreativität (oder besserer Planung) lassen sich Reste total einfach vermeiden.

Ihr seid jetzt sicher auf das Ergebnis gespannt oder? Hier gibt’s das Video:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=CXRNgVYmWEk

Nun seid ihr gefragt: Vergesst nicht eure Reste einzureichen, damit wir auch morgen wieder etwas Leckeres kochen können – zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas!

Los geht’s: Rettet eure Reste!

 

ALDI SÜD
ALDI SÜD
Einfach ALDI SÜD – darum dreht sich alles auf unserem Blog. Sie wollten schon immer mal wissen, wie es hinter den Kulissen bei ALDI SÜD zugeht? Oder wie wir zum Thema Umwelt stehen und unsere Prozesse verantwortlich gestalten? Hier gibt es die Antworten. Denn hier schreiben wir über alles, was uns bewegt.
Richtig viel Wasser sparen
ALDI befreit die Salatgurke von Plastik
Aus Plastikmüll wird Geld: Wir fördern „Plastic Bank“

4 Kommentare

Avatar
Das ist ja ein toller Aktionsraum!!!! Vom 22.-17.10 2017??? Und heute bekommen wir die Aldi-Zeitungsbeilage mit Aktionszeitraum vom 22.-26.10., heute ist der 25.10. Verarschung?!? Das wird ja sicher ein Bombenerfolg 👍
Antworten
    Vanessa Hüskes
    Hallo Chk, vielen Dank für den Hinweis, den Aktionszeitraum im Blogpost haben wir gleich korrigiert. Die Aktion haben wir auf verschiedenen Kanälen beworben. Dass du die Zeitungsbeilage erst am Mittwoch erhalten hast, tut uns leid. Du kannst aber heute noch bis 21 Uhr auf unserer Facebook-Seite teilnehmen! Viele Grüße
    Antworten
Avatar
Rudolf Worofka Schulstraße 26 91325 Adelsdor Liebe Aldi-Reste-Retter, habe nach "Rettet die Reste" gesucht und diese Seite entdeckt. Das ist eine sehr gutes Ding was ihr da macht und schon längst fällig... Nina (Designerin) und ich (Rudi Worofka/Tischler) machen das auch...nur mit "Resten" von IKEA. Seit fast drei Jahren arbeite ich (als privat Person) mit dem Coburger Designforum http://www.c-d-o.de/ und der IKEA-Stiftung Deutschland (mit IKEA Fürht) zusammen. Gerne sende ich euch ein paar Infos. https://www.heim-handwerk.de/messe/themenflaechen-trends/themenflaeche-handwerk-kunst-trends/upcycling-workshop/ https://www.ding-werkstatt.com/2017/12/06/rettet-die-reste/ Hier waren wir auf der Heim und Handwerk und haben fünf Tage lange Workshops für Besucher durchgeführt. Messeveranstalter war die ghm (Gesellschaft für Handwerksmessen). http://www.ghm.de/ https://www.heim-handwerk.de/messe/themenflaechen-trends/themenflaeche-handwerk-kunst-trends/ Das war ein voller Erfolg und viele Besucher waren richtig begeistert. Das wäre doch auch was für euch...mit Lebensmittel-Resten auf den Messen kochen und Bewusstsein schärfen und den Geschmack mit Chili... Die Frage ist nur, wollen "unsere Großkonzerne" wirklich eine Einschränkung der Verschwendung, was auch eine Reduzierung des Konsums entspricht....? Wir machen weiter.... !!-)) bis es kein Zurück gibt... Beste Grüße zum 2. Weichnachstfeiertag rudi worofka
Antworten
    Vanessa Hüskes
    Hallo Rudolf, vielen Dank für deinen interessanten Beitrag. Es ist schön zu sehen, wie ihr aus IKEA-Resten tolle neue Möbel zaubert! Deine Idee, auf Messen zu kochen, geben wir sehr gerne an unsere Kollegen weiter. Viele Grüße, Vanessa vom ALDI SÜD Team
    Antworten

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar